Blue Flower

 

 

 

Am vergangenen Wochenende fanden in Lutten-Goldenstedt die Judo-Landesmeisterschaften in den Altersklassen u15, u18 und u21 statt. Mit neun Qualifizierungen für die Norddeutschen Meisterschaften von 12 Kämpfern war es ein sehr erfolgreiches Wochenende für den VfL Germania Leer.

In der u18 am Samstag, dem 27.01. zeigte Josefine Ihlow eine starke Leistung, die als Neuling in ihrer Altersklasse Vizemeisterin wurde. Lediglich gegen die amtierende deutsche Vizemeisterin verlor sie ihre Kämpfe. Auch Noam Schmidt-Leffers setze sich in der Gewichtsklasse bis 90kg durch und qualifizierte sich mit dem dritten Platz ebenfalls für die Norddeutschen Meisterschaften. Sönke Meyer und Tim Reinders, die beide in der stärksten Gewichtsklasse mit 23 Teilnehmern starteten, konnten sich zwar nicht für die Norddeutsche Meisterschaft qualifizieren, sie zeigten aber eine ansprechende Leistung und ein starkes Auftreten. Auch Bibulat Idris in der Gewichtsklasse bis 81kg verpasste die Qualifikation nur knapp.

 

Am Sonntag kämpften die Judoka der Altersklassen u15 und u21. Hier traten alle Kämpfer zum ersten Mal in der neuen Altersklasse an. Tabatha Knippler qualifizierte sich als Landesmeisterin in der Gewichtsklasse -63 kg direkt für die Norddeutschen Meisterschaften. Sophia de Vlas erkämpfte sich in einer sehr stark besetzten Gewichtsklasse -44kg gegen meist höher graduierte Gegnerinnen den dritten Platz und sicherte sich somit auch die Teilnahme an der nächsten Meisterschaft, nachdem sie sich zunächst souverän ins Halbfinale vorkämpfte und sich dort leider in den letzten Sekunden geschlagen geben musste. Auch Jacqueline Teske wurde in ihrer Gewichtsklasse nach starken Kämpfen Dritte.

 

Ebenfalls in der u15 kämpften Jakob Laarmann und Yuri Bukowski in der gleichen Gewichtsklasse bis 34kg. Jakob setzte sich durch und erreichte den dritten Platz, während sich Yuri trotz guter Kämpfe mit dem fünften Platz zufrieden geben musste. Trotzdem schafften es beide Kämpfer sich für die nächste Meisterschaft zu qualifizieren, da Niedersachsen im Vorjahr in dieser Gewichtsklasse den Norddeutschen Meister stellte.

 

In der u21 starteten Tomke Meyer, Malte Löffel und Noam Schmidt-Leffers, für den das Doppelstartrecht U18/U21 galt. Noam gelang es in dieser Altersklasse ebenfalls den dritten Platz und sicherte sich damit die Teilnahmeberechtigung an den NDEM der u21. Auch Tomke qualifizierte sich mit dem fünften Platz für die Norddeutsche Meisterschaft, nachdem sie leider im Halbfinale gegen die spätere Vizemeisterin verlor. Malte zeigte eine gute Leistung, schaffte aber leider keine Platzierung.

 

Insgesamt waren die Trainer Christian und Matthias Boss sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Judoka, die sich nun für die Meisterschaften Mitte Februar vorbereiten.